Wir sind ein Familienbetrieb, der sich um Sie kümmert!

        

Seit fast 44 Jahren wird unser Haus von den privaten Eigentümern Herrn Hintze und Herrn Wienicke betrieben.

Da seit ein paar Jahren Frau Wienicke und -auch schon seit fast zwei Jahren- Frau Schönfuß (Herr Wienickes Töchter) im Betrieb mitwirken,  ist es ein Generationen übergreifender Familienbetrieb geworden.


Durch die jahrzehntelangen Erfahrungen können wir unseren Bewohnern ein gemütliches und professionell geführtes Zuhause bieten.

Wir kümmern uns um die großen und auch kleinen Sorgen unserer Bewohner, fördern ihre Selbständigkeit, aber helfen auch, wo Hilfe gebraucht wird!

         


Unsere ganz besonderen Stärken sind:  

      

... die familiäre Atmosphäre:

Wir sind ein sehr erfahrener, kleiner Familienbetrieb, der im Jahr 2009 sein 40-jähriges Jubiläum begangen hat. 

      

... unser selbst gekochtes Essen:

Unsere Köche können auf alle individuellen Essenswünsche und -bedürfnisse sofort eingehen. Alle notwendigen Diäten können direkt umgesetzt werden.                   

                                          
... unsere liebevollen Mitarbeiter:

Teilweise arbeiten unsere Mitarbeiter schon 20 Jahre bei uns. Sie sind uns über die Jahre treu geblieben, so dass eine enorme Kontinuität in der Betreuung unsere Bewohner gewährleistet ist.

Durch die Größe der Einrichtung entwickelt sich ein sehr gutes Verhältnis zwischen Mitarbeitern und Bewohnern. Jeder Mitarbeiter kennt jeden Bewohner genau. Dementen-Betreuer kümmern sich besonders um die Bewohner, die an Demenz leiden.         

Wir arbeiten nicht mit Leasing-Kräften.

  

... unsere fröhlichen Therapeuten:

Wir haben für die Bereiche
  • Gymnastik & Tanz,
  • Musiktherapie,
  • Gedächtnistraining,
  • Krankengymnastik / Physiotherapie 
  • und Einzeltherapie 

Therapeuten im Hause beschäftigt.

Mit Spaß, Herz und Engagement gehen sie täglich an die Arbeit. Die Bewohner freuen sich immer auf sie.

                                              

... Fortbildungen:

Alle Mitarbeiter werden regelmäßig intern und extern fortgebildet;

z.B. in den Themen Erste Hilfe, diätetische Ernährung, Umgang mit dementen Personen, Kontinenzförderung, Lagerung etc.